Dienstag, 30. Oktober 2012

Vierte Etappe: Islandhopping :)


Schwimmende internationale Bicycles (AUT, GER, FR)
Manu: Hopp on - Hopp off. Die ausgestorbenen typischen Urlaubsinseln Krk, Rab, Pag und Uglian haben wir bereits hinter uns gelassen. Unsere Raeder sind ueber hohe Bruecken gefahren, auf Faehren und einem Taxiboot geschwommen, an wunderschoenen Hafenorten und einsamen Buchten gestanden und haben so wie wir Sonnenbaeder genossen und Salz abbekommen. Momentan befinden wir uns auf der Insel Pašman bei einer lieben Familie, geniessen es ein Dach ueber dem Kopf zu haben, waehrend es draussen stuermt und regnet. Die letzten Tage waren ein Traum! Sonne, baden im Meer, liebe Gastgeber, ein zufaelliges Treffen mit zwei weiteren Weltenbummler frueh Morgens auf der Faehre, welche von Nordfrankreich nach Griechenland unterwegs sind und auch schon so einiges erlebt haben. Einen Tag und eine Nacht haben wir gemeinsam verbacht, Tipps und E-Mailadressen wurden ausgetauscht, aber nun faehrt jedes Team wieder sein eigenes Tempo...vielleicht sieht man sich ja wieder - irgendwo, irgendwann...
Pausentage sind uns wichtig...Zeit zum Erholen, Pflegen, Waesche waschen, Reflektieren, Neu ordnen und Planen, ein warmes Bettchen und gutes Essen zu geniessen und ev. mal Baby zu sitten... Mein Bauch ist voll, meine Wadln sind staerker und fitter als je zuvor und ich bin fuer diese Jahreszeit so braun wie nie zuvor - schoen langsam komm ich ins Reisefeeling. Jippie! :)

Manu beim Lunch in Zadar
Jonathan: Nachdem wir gesehen haben, wie viel Verkehr auf der Kuestenstrasse ist, fuehlten wir uns nur bestaedigt, dass es keine dumme Idee ist auf die Inseln auszuweichen. Dort ist es tatsaechlich viel angenehmer zu fahren. Die Touristen sind weg, die Strassen leer, hier und da rast ein Auto vorbei sonst haben wir die gesammte Strasse fuer uns. Diese Etappe war schoen und abwechslungsreich und teilweise richtig heiss. Jetzt aber ist es kalt und wir sind gut untergebracht bei der Familie des Freundes meiner Schwester in dem kleinen Inseldorf Pašman. Die Wettervorhersage ist nicht unbedingt einladend fuer eine Radreise, aber zumindest einen Tag soll die Sonne scheinen. Den nutzen wir, um uns von den lieben Leuten loszureissen, die uns hier soo nett verpflegen.

Kommentare:

  1. danke für die schönen Mitteilungen. Freuen uns mit Euch, daß ihr so schöne Erlebnisse erleben dürft. Beneiden euch um die Sonnenuntergänge am Meer. Wir sind in der letzten Novemberwoche auch am Meer /rotes Meer/Hurgada (die Woche vorheer sind wir am Nil).
    lg noch viele schöne, warme Tage.
    Bussi edith und OPA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!! Freu mich immer, wen ihr schreibt!! :* und eine schöne Reise wünshe ich euch! Lg aus Split!

      Löschen
  2. Meine lieben Weltenbummler,ihr habt jetzt schon mehr erlebt und körperlich geleistet als ich in all meinen Reisen zusammen!
    Davor zieh ich meinen imaginären Hut :))
    Schön,daß ihr all eure Erlebnisse mit uns teilt und uns am Laufenden hält,ist nicht selbstverständlich!!Manu,du hast ja so recht was das "sich selbst besser kennenlernen und psychische wie physiche Grenzen überwinden" betrifft!!Du bist stark,Mädl und nebenbei hast du auch noch Spaß dabei!Recht hast;)ich vermisse dich,v.a. gemeinsam zu lachen wie an unserem gemeinsamen Abend mit deinem Papa und Erika,das war einfach nur genial und das beste Geschenk,daß du uns machnen konntest!Laß dich auch weiterhin vom Humor begleiten,dann geht alles leichter!Du steckst bestimmt auch Jonathan mit deinem Lachen an :))
    Alles Liebe euch beiden und bleibt gesund und guter Dinge!!
    Wie gesagt,nä. Jahr dann womöglich ein Treffen in Vietnam,Australien o. sonst wo und die guten,alten,lustigen Zeiten wieder hoch leben lassen!
    Bussis von euerer Australierin ins spe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE dir!!! Und wir sehen uns, dass müssen wir unbedingt schaffen!!! Bussi, freu mich auch, dass wir wieder gemeinsam lachen konnten!!! :)

      Löschen
  3. Wir verfolgen eure Tour seit Beginn eurer Reise und wollen auch gerne einen Kommentar abgeben.
    Sehr beeindruckend eure Berichte und Bilder vom schwäbischem Neckartal aus betrachtet.
    Grüßle Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Wir freuen uns sehr über alle Mitleser von überall und besonders über eure Kommentare! Lg von Split ins schwäbische ;) Manu und jonathan

    AntwortenLöschen
  5. eu oi junges paerchen, schoene news! also der julius am anderen computer meint, er haette eben selbsts kommentiert. da es ganz offensichtlich nicht wahr ist, muss ich es selbst besorgen.

    wir sind grade in Tirana, Albanien, und wow es ist ganz unterschiedlich hier. noch viel aermer als Croatien und Montenegro, tatsaechlich ziemlich schmutzig und die strassen sind in gewissen orten voll unertraeglich. (d.h. ohne asphalt und nicht voll loechern) aber die Leute sind entweder super warmhartig oder, manchmal, total merkwuerdig, oder beide. bzw, die suessigkeiten sind vollkrass "shum mir" which means sehr gut and shum, shum suess :)

    wo seit ihr nu? stimmt es, dass ihr neulich fuer kurzer zeit mit einen Flemischen Junge mitgefahrt habt? der hat spaeter ein schweizer gretroffen, deren uns in Shkoder getroffen hat :) haha the small world of the no-engine two-wheel travellers!

    jop. bis,.. irgendwann?
    tschuess war super schoen euch zu treffen, hoffentlich seen wir uns wieder, ich bleib in Tirana oder zumindst Albanien fuer so 2 wochen, der J eine woche. flugzeug bla bla, ihr erinnert euch.

    AntwortenLöschen
  6. also, doch voll loechern, meinte ich. naja pff

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Millouuuuuu!!! Wir wollten dir auch schon schreiben! Hvala für die Albanien News! Sind gerade in Cetinje/Montenegro, gestern über den Pass rüber von Kotor...pff...über 1000hm!!
      Isaak aus Belgien hat uns in Kroatien begleitet und die letzten Tage ein Schweizer couple und zwei Franzosen!!! die um die ganze Welt wollen und ein echt geiles Projekt haben.
      Wir fahren ab heute getrennt, treffen uns aber ziemlich sicher wieder in Shkoder und wollen den Franzosen bei ihrem Projekt zusehen (Erste Hilfe Kurs in Schulen) - wir wissen dann noch nicht wie wir weiterfahren...wollen wir uns wieder treffen, wenn möglich? Werden morgen Abend oder übermorgen (14.oder 15.11) in Shkoder ankommen und zumindest 1 Nacht bleiben...
      Und jaaaa die süßen Bäckerein sind ein Wahnsinn! so lecker und so blilig...
      Meldet euch, wäre nett euch ev mit den anderen Franzosen und/oder Schweizer zu treffen-wir waren eine nette 6er Bikergang ;)
      Bye!

      Löschen
    2. Ps: izaak hat mir geschrieben - er war sonnag im milingona Hostel in Tirana - 11€/Nacht! :) cu!

      Löschen
  7. Hab alles gelesen!
    Herzensgrüße von einem gemütlichen Tag allein in der Küche.
    Ich freu mich, dass es Euch so gut geht, und bewundere Eure Ausdauer und Freude!
    Eure Burgi

    AntwortenLöschen